Wasserförderung über längere Wegstrecken

"Wasserförderung über längere Wegstrecken" war das Thema der heutigen Übung, wobei die Wegstrecke wirklich richtig lang war. Es galt 2,4 km und beachtliche 270 Höhenmeter für die sechs teilenehmenden Feuerwehren von der Bosruckhütte zum Rohrauerhaus zu überwinden. Insgesamt 5 Zwischenpumpen und ca. 120 Stück   B-Schläuche waren dazu nötig. Beübt wurde der Funkverkehr und die Arbeit der Maschinisten an den Zwischenpumpen. Nach ca. 50 Minuten gemessen ab dem Setztn der ersten Pumpe war das Wasser beim Rohrauerhaus angelangt.
Der starke Ausflugsverkehr an diesem wunderbaren Herbsttag machte auch die Zufahrt zur Bosruckhütte schon zu einer Herausforderung.

Teilnehmende Feuerwehren: FF Hinterstoder, FF Vorderstoder, FF Spital am Pyhrn, FF St. Pankraz, FF Pyhrn.

Übungsleiter: HBI Markus Antensteiner

Eingesetzte Mannschaft FF Windischgarsten: 13

Fahrzeuge FF Windischgarsten: KDO, KLF-Pinzgauer, KLF-Landrover

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freiwillige Feuerwehr Windischgarsten, rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr für die Bevölkerung im Dienst!
Facebook: feuerwehr.wdg
Instagram: ff_windischgarsten

Groß angelegte Funkübung

Eine Funkübung im Abschnitt Windischgarsten fand am 21.09. 2021 statt. Die sechs Feuerwehren des Abschnittes nahmen daran teil. Es wurde der reibungslose Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten und die Verfügbarkeit derselben  im Einsatzbereich getestet. Zusätzlich wurde auch der Umgang mit den Karten BEV ÖK50 in Zusammenarbeit mit den Netzteilern beübt. Weiters wurde besonders auf den regelkonformen Funkverkehr geachtet. Insgesamt nahmen 50 Kameraden mit 11 Fahrzeugen an der groß angelegten Übung im Pflichtbereich Spital am Pyhrn teil.

Atemschutzleistungsprüfung

Die Atemschutzträger der Feuerwehr Windischgarsten sind bei verschiedensten Einsätzen gefordert. Ob es sich um Personenrettung und Löscheinsatz in brennenden Gebäuden, Retten und Löschen in Tunnelanlagen oder auch um die Beseitigung von Gefahrenstoffen handelt, die Atemschutzträger sind an vorderster Front im Gefahrenbereich!
Um die körperliche Fitness für diese Aufgaben abzuchecken ist eine Leistungsprüfung, der so genannte „Finnentest“ vorgeschrieben. Fünf Stationen müssen von den Geräteträgern (mit kompletter persönlicher Schutzausrüstung) absolviert werden

Ablauf der Prüfung – 5 Stationen:

  • • Je 100 m gehen mit und ohne Kanister (2 Stk. à 16kg)
  • • 90 Stufen hinauf und 90 Stufen hinunter
  • • 47 kg LKW-Reifen mit einem 6 kg Hammer 3 m weit schlagen
  • • Unterkriechen und Übersteigen von Hindernissen
  • • C-Schlauch einfach zusammenrollen

Alle diese Stationen sind in knapp 15 Minuten mit einer Füllung Atemluft zu absolvieren.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freiwillige Feuerwehr Windischgarsten, rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr für die Bevölkerung im Dienst!
Facebook: feuerwehr.wdg
Instagram: ff_windischgarsten

Heißausbildung für unsere Atemschutzträger

18 Atemschutzträger der Feuerwehr Windischgarsten nahmen am 03. Juni an der Heißausbildung im Brandcontainer teil.
In einem einführenden Theorieteil wurden verschiedene Löschtaktiken und Einsatzszenarien besprochen. Im Anschluss ging es im Praxisteil in den Brandcontainer.
Auf dem Programm standen Strahlrohführung, Technik beim Innenangriff und eine Hitzegewöhnung. Hier erlebten die eingesetzten Feuerwehrmannschaften unter anderem einen „Flashover“, das Durchzünden der Rauchgase über ihren Köpfen. Auch die Wirkung des Wasserdampfs konnten am eigenen Leib verspürt werden, in mehreren Durchgängen wurden die verschiedenen Löschtaktigen durchgespielt.

Diese Ausbildung ist ein wesentlicher Bestandteil um die Mannschaft auf Brandereignisse bestmöglich vorzubereiten und so in einer gesicherten Umgebung Erfahrungen zu sammeln.
Insgesamt durchliefen 25 Atemschutztrupps des Abschnitt Windischgarsten diese Ausbildung in Spital am Pyhrn.  
Um die Sicherheit im Hinblick auf Corona zu gewährleisten, wurde sämtliche Teilnehmer der Veranstaltung vor Ort von geschultem Personal getestet.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freiwillige Feuerwehr Windischgarsten, rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr für die Bevölkerung im Dienst!
Facebook: feuerwehr.wdg
Instagram: ff_windischgarsten

Flughelferweiterbildung

Die jährliche Flughelfer-Fortbildung fand diesmal im Abschnitt Windischgarsten statt. Im Pflichtbereich der Feuerwehr Rosenau wurden dafür perfekte Bedingungen vorgefunden.

Beteiligte Organisationen waren die ansässigen Feuerwehren Rosenau am Hengstpass und Windischgarsten sowie die Flughelfer aller Waldbrandbekämpfungsstützpunkte aus OÖ, Einsatzkräfte des Bundesheeres, des Innenministeriums, der Polizei, der Bergrettung sowie Kräfte der Landesfeuerwehrschule.
Bei bestem Wetter konnte der Einsatzablauf „Waldbrandbekämpfung mit Hubschrauberunterstützung“ beübt werden. Unterstützt wurde diese Übung von zwei "Agusta Bell 212“, einer "Alouette III“ des Bundesheers und dem „Eurocopter EC135 P2+“ des Innenministeriums.
Zugleich fand auch die praktische Prüfung für 16 angehende Flughelfer statt. Der Übungszweck konnte durch sehr gewissenhafte Vorbereitungen bestens erfüllt werden.

Login

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.